preloder
Logo
MENUMENU
Kneipenchat 
Nur eingeloggte Nutzer dürfen den Chat betreten
Post thumbnail

Das Internet. Seit jeher ein Ort voller komischer Gestalten…und mit dem neuen Trailer von Battlefield V wagen sich wieder einige davon aus ihren Löchern.

Vielleicht habt ihr es ja schon mitbekommen:
Das neue Battlefield spielt im zweiten Weltkrieg. Das alleine würde aber den riesigen Aufstand den momentan eine Bande (offenbar) sexuell frustrierter “Männer” auslöst noch nicht ganz erklären, aber dazu komme Ich noch.

Vorher möchte Ich nämlich kurz erklären worum es überhaupt geht, falls Ihr das noch nicht mitbekommen haben solltet.

Nach dem Release des ersten Trailers zu Battlefield V folgte nämlich eine Flut der Entrüstung im Internet. Die eine Hälfte war enttäuscht, weil das Setting der zweite Weltkrieg sein wird (soweit alles in Ordnung) und die andere Hälfte war erbost darüber, dass DICE (der Entwickler) doch tatsächlich die Frechheit hatte in seinen Trailer zu einem Spiel, welches im zweiten Weltkrieg spielt, eine Frau einzubauen…und ja: DAS ist tatsächlich der Auslöser eines kleinen Shitstorms.

Man sieht sich jetzt nämlich Vorwürfen gegenüber, dass man damit den Feministen nachgibt. Dass das neue Battlefield unbedingt politisch korrekt sein muss und das man versucht die SJW-Schiene zu fahren.

Ich habe euch den Trailer oben mal verlinkt an dem sich momentan das halbe Internet aufzuhängen scheint. Wer mir sagen kann wo er da mehr als EINE EINZIGE FRAU sieht, der mag die Hand heben und mich korrigieren…aber selbst wenn es 2 oder 3 sind…WAS ZUM TEUFEL IST DENN DAS PROBLEM?

Es gibt keine einzige Argumentation, jedenfall keine die man nicht direkt im ersten Satz auseinandernehmen könnte, die sachlich begründen kann warum DAS ein Problem sein soll.

“Das ist aber historisch absolut nicht genau, im zweiten Weltkrieg kämpften keine Frauen!”
Ach ist das so? Dann schau dir doch mal an wie viele weibliche Soldaten auf Seiten der Sowjets im zweiten Weltkrieg gekämpft haben…das waren einige.

“Ja aber bei den Westmächten nicht, dass ja voll ungenau”
Man beschwert sich bei einem Spiel, dessen Vorgänger sich übrigens meilenweit historische Freiheiten bei der Waffenwahl herausnahm (Ich spreche von dir Battlefield 1), auf einmal darüber, dass nicht alles historisch akkurat ist? Schon etwas komisch.

Das jetzt nur um mal zwei der “most posted” Argumente direkt vorwegzunehmen…dabei gibt es so viele mehr.

Battlefield V ist doch nun echt nicht das erste Spiel bei dem es weibliche Soldaten geben wird. In Star Wars Battlefront (Sowohl “Classic” als auch die beiden neueren Teile) konnte Ich mir auch weibliche Soldaten zusammenbauen. In den neuen Battlefronts sogar weibliche Sturmtruppler.

War das unabdingbar, damit man das Spiel spielen kann? Nein!
Hat das irgendjemanden in seiner Spielerfahrung eingeschränkt? Nein!

Wo ist also das verdammte Problem?

Oder um noch einen anderen Fall zu nennen: In Rainbow Six: Siege MUSS Ich sogar teilweise weibliche Operator spielen um mein Team zu unterstützen.
Ash, IQ, Mira, Caveira, Finka, Twitch, Dokkaebi, Hibana, Frost, Valkerie und demnächst dann Alibi…

Alles weibliche Operator, die auch einen beträchtlichen Anteil an der Gesamtauswahl ausmachen…da regt sich aber lustigerweise NIEMAND drüber auf.

“Gamer” überall fangen plötzlich an #notmybattlefield (als Anlehnung an #notmypresident im Bezug zu Donald Trump) zu verbreiten weil DICE eine einzige Frau im Trailer gezeigt hat.

Wer sich den Trailer jetzt aber mal anguckt wird schnell merken, dass der nur einem einzigen Ziel diente: Man wollte in so wenig Screentime wie möglich die größten Neuerungen vorstellen.

  • Die Frau und die Klamotten der Soldaten um zu zeigen wie viel man demnächst anpassen kann.
  • Der Lauf durch das Haus um die neue kaliberbasierte Zerstörung zu zeigen (große Waffe = großes Loch).
  • Die Fahrt durch den Schutt um zu zeigen wie sehr man auch den Rest der Karte auseinandernehmen kann.
  • Den Abschnitt mit dem MG um das neue Movement-System vorzustellen.
  • Die V2-Rakete um zu zeigen, dass es das gibt (ob das nun die Rückkehr von Levolution in “Light-Version” oder vielleicht dem Commandermodus ist?).
  • Abschließend den Nahkampfprügel um die Leute zu beruhigen, dass auch wieder die guten Killmoves ala “Klappspaten ins Gesicht” mit an Bord sind.

 

Bestimmt habe Ich jetzt sogar noch welche vergessen, denn der Trailer war wirklich vollgepackt mit Neuerungen.

So viele Neuerungen…und so viele die sich wegen einer einzigen Frau im Trailer aufregen. Statt sich also über die neue Freiheit zu freuen, nämlich das Ich mir aussuchen kann ob Ich eine Frau spielen möchte oder nicht, regt man sich also darüber auf, dass es diese Möglichkeit gibt.

Ich will hier EA und DICE nicht mal zu 100% freisprechen, denn mit Sicherheit wurde diese Anpassungsmöglichkeit auch eingebaut um das Image ein wenig zu verbessern…das steht außer Frage.

Nur Ich verstehe nicht warum es dann direkt schlecht sein muss.

Ich selbst bin jemand der in Videospielen gerne weibliche Charaktere spielt (wenn Ich denn die Wahl hab). Ob das jetzt in einem Skyrim, einem x-beliebiges MMO oder eben dann demnächst auch in Battlefield ist. Von daher freue Ich mich, dass Ich mir das jetzt auch in Battlefield aussuchen kann.

Warum das irgendjemanden stören sollte kann Ich mir wirklich beim besten Willen nicht erklären.

Und nur um das Argument direkt zu entschärfen bevor es mir noch vorgeworfen wird: Ich kann auch dieses “Weichgespüle” das momentan in Mode zu sein scheint nicht ab. Politische Korrektheit auf biegen und brechen zu erzwingen finde Ich auch falsch und auch den absoluten Hass den manche Feministen auf die Männerwelt zu haben scheinen finde Ich absurd. Das alles ist in meinen Augen eben auch nicht richtig.

Trotzdem pflege Ich eine sehr simple Einstellung zu all dem:
Vielleicht ist es naiv aber wenn wir mal alle aufhören würden und gegenseitig dafür auf die Mütze zu geben welches primäre Geschlechtsorgan wir mit uns herumtragen, dann könnten wir uns vielleicht tatsächlich auch mal wieder mit wichtigeren Dingen beschäftigen.

Battlefield V wird also voraussichtlich im Oktober diesen Jahres erscheinen und Ich kann euch eines versichern:
Sollte Ich es nicht mögen…dann bestimmt nicht weil irgendjemand Spaß daran hat eine weibliche MG-Schützin zu spielen sondern aus Gründen die auch abseits eines verletzten pseudo-Ego’s Substanz haben 😉

 

Euer LKNickname

Du musst eingeloggt sein um diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markieren zu können.
KNTR - Twitch Streamer