loader image
Logo
Kneipenchat 
Nur eingeloggte Nutzer dürfen den Chat betreten
Post thumbnail

Jeff Kaplan behauptet: Der Shooter ‘Overwatch’ ist ausbalanciert. Im Rahmen eines langen Forenbeitrags ging er auf die Spielbalance und das aktuelle Meta-Gameplay ein, gab er auch diese Aussage von sich.

Overwatch ist nicht Perfekt, viele Helden müssten noch etwas genauer angepasst werden. Doch größere Probleme gibt es derzeit nicht, sagt Kaplan, weshalb kein sofortiger Handlungsbedarf bestehen würde. Roadhoag beispielsweise, sei noch nicht ganz da, wo er sein soll. Mittlerweile wurde das Problem mit seiner One-Hit-Combo per Greifhaken mit einer Abschwächung gelöst. Ebenfalls sei das Problem mit Mercys Ultimate etwas störend, allerdings noch nicht Spiel zerstörend.

Wahrnehmung der Community

Neben der Balance selbst, ist die Wahrnehmung der Balance durch die Spieler oft viel entscheidender. So findet die Community beispielsweise eine Abschwächung bei Torbjörn und Symmetra gerechtfertigt, da Spieler die diese Helden spielen, überdurchschnittlich oft gewinnen würden. Momentan waren die Rufe der Community, bezüglich einer Änderung bei beiden Helden, nicht laut genug. Symmtra gehört immernoch zu den seltensten gespielten Charakteren überhaupt.

 

Auch D.Va gibt ein gutes Beispiel dafür ab (Basis von Statistiken) wie die Balance und die Meinung der Community auseinandergeht. Nachdem die Community bei D.VA nach einer Abschwächung gerade zu geschrien hat, wurde sie tatsächlich abgeschwächt. Damals hieß es, sie sei nach dem Nerf geradezu unspielbar geworden. Kurz danach verlangte die Community nach einem Buff. Im aktuellem Meta-Gameplay ist D.Va allerdings ganz gut mit dabei. Sieht also ganz so aus als ob D.VA weiterhin brauchbar ist.

Du musst eingeloggt sein um diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markieren zu können.
KNTR - Twitch Streamer