loader image
Logo
Kneipenchat 
Nur eingeloggte Nutzer dürfen den Chat betreten
Post thumbnail

Kürzlich wurden über 10.000 Overwatch-Accounts gebannt, der Großteil davon in Südkorea.
Dort wurde, laut Blizzard, ein offensichtliches Cheater-Problem festgestellt so dass kurze Zeit später eine riesige Bannwelle folgte.

Hauptgrund dafür war laut Blizzard Korea das sogenannte »Nuking«. Es handelt sich dabei um eine Cheating-Methode bei der DDoS-Attacken auf andere Spieler verübt werden. Die Internet-Verbindung des gegnerischen Teams wird mithilfe von einem Haufen Daten merklich verlangsamt. Da ein solches »Nuking«-Programm ein großes Problem in einem Multiplayer-Shooter darstellt, will Blizzard gegen alle »Nuking«-User vorgehen.

Zitat: »Ein angenehmes Spielergebnis für die Spieler zu schaffen, die sich an die Regeln halten, hat oberste Priorität für uns. Deshalb werden wir alle notwendigen Schritte einleiten, um Spieler aufzuhalten, die »Nuking«-Programme kreieren, verbreiten oder benutzen. «

Es bleibt jedoch abzuwarten wie effektiv die Maßnahmen seitens Blizzard letztendlich sein werden, da in Südkorea oft in sogenannten “PC-Bangs”-Läden gespielt wird, in denen man für nur wenige Euro eine Stunde Overwatch spielen kann. Oftmals sind auf solchen Rechner bereits Cheatprogramme installiert.

Du musst eingeloggt sein um diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markieren zu können.
KNTR - Twitch Streamer