loader image
Logo
Kneipenchat 
Nur eingeloggte Nutzer dürfen den Chat betreten
Post thumbnail

Für viele völlig überraschend, kündigte Ubisoft vor Kurzem Operation Health an. Anstatt neuen Inhalten, in Form einer neuen Map und zwei Operatoren der polnischen Spezialeinheit GROM, soll nun das technische Gerüst des Spiels komplett überarbeitet werden. Seit Erscheinen des Taktik-Shooters gibt es eine ganze Menge Bugs sowie Serververbindungsfehler und auch das Matchmaking ist fehlerhaft.

Was das für die Spieler im Detail bedeutet ist auf einer Roadmap von Ubisoft dargestellt.

Der erste Patch mit der Versionsnummer 2.1, soll schon am 24.Mai 2017 erscheinen und das Matchmaking deutlich verbessern. Im Detail heißt das, dass deutlich schneller als bisher, Teams zusammengestellt werden sollen um so die Wartezeiten in den einzelnen Lobbys zu verkürzen.
Ein weiteres Feature das mit Patch 2.1 implementiert werden soll ist die Möglichkeit, dass auch während des Wartens, Operator ausgerüstet sowie neue Ausstattungsgegenstände erworben werden können.

Im Laufe der Season folgt dann Patch 2.2.  Dieser soll neben weiteren Bugfixes auch die versprochenen Skinpacks beinhalten.
Aber auch am Server-Backend wird etwas verändert. So ist geplant, das Spiel während der Season auf eine komplett neuen Verbindungsbasis umzustellen um nicht nur Lags und nervige Spielabbrüche zu verhindern, sondern auch einen VOIP-Chat anbieten zu können.

Ob Operation Health wohl wirklich die, von Ubisoft versprochene, Wunderkur für Rainbow Six: Siege wird? Man darf gespannt sein…

Was haltet ihr von Ubisoft’s Plänen für Operation Health ? Schreibt es in die Kommentarbox 🙂

Bildquelle: Reddit

Du musst eingeloggt sein um diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markieren zu können.

Bildquellen:

KNTR - Twitch Streamer